Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Der neunte internationale Wettbewerb von der „Deutschen Welle“- Bobs


۱۳۹۲/۲/۱۶ - ۱۲:۵۴

اشتراک گذاری در بالاترین
اشتراک گذاری در خوشمزه
اشتراک گذاری در فیس بوک
اشتراک گذاری در فرندفید
اشتراک گذاری در توییتر
ایمیل کردن این مطلب


BamdadKhabar-

Bamdadkhabar – Abdolreza Ahmadi: Der neunte internationale Wettbewerb von der „Deutschen Welle“- Bobs – ist vom 3. April bis 7. Mai am Laufen.

Der Veranstalter des Wettbewerbs hat angekündigt, dass „ Die Unterstützung der Rede- und Meinungsfreiheit“ Hauptziel des Wettbewerb sei. Knapp neunizgtausend Benutzer haben im Internet die besten Online-Aktivisten in 34 verschiedenen Kategorien ausgewählt.

Gabriel Gozanes, der Projektmanager, hat sich über den Wettbewerb folgendermaßen geäußert: „Soziale und wirtschaftliche Entwicklung, Wasserproblematik, Frauenrecht, Kampf gegen Zensur und Filtering sind einige ausgewählte Themen, die für die Endrunde nominiert worden sind“.

Die Jury ist in den letzten Tagen in Berlin zum endgültigen Evaluieren des Webblogs und zur Veröffentlichung des Endergebnisses zusammen gekommen.

Folgendes Interview ist mit Christen Mihr, einem Jury-Mitglied, durchgeführt worden.

Wann findet die Abstimmung statt und wie veröffentlichen Sie die Ergebnisse?

Die Bobs-Jury triftt sich am 4. und 5. Mai und die Ergebnisse werden am 7. Mai, um 12 Uhr mittags deutsche Zeit, online und am Nachmittag des 7. Mai auf der Internetkonferenz re:publica in Berlin bekanntgegeben.

In wenigen Tagen wird die öffentliche Abstimmung über die besten Kandidaten im Bobs-Wettbewerb beendet und die Jury kommt zusammen, um die endgültigen Gewinner jeder Kategorie bekannt zu geben. Können Sie bitte über den Ablauf der Jury-Entscheidung berichten? Welche Kriterien der Jury gibt es und inwiefern beeinflusst das Ergebnis der öffentlichen Abstimmung Ihre Entscheidung als Jurymitglied?

Die Kriterien der Jury sind in jeder Kategorie unterschielich. In der Kategorie “Best Innovation” ist es zum Beispiel wichtig, dass eine Nominierung besonders technisch oder sozial innovativ ist. Und in der Kategorie “Global Media Forum” ist es zum Beispiel wichtig, dass die Nominierung auf besonders intelligente Weise einen Bezug zum Thema des Global Media Forum haben. Das Ergebnis der öffentlichen Abstimmung beeinflust mich persönlich nicht.

Reporter ohne Grenzen verleihen einen Spezialpreis für ihren ausgewählten Kandidaten. Was für eine Rolle spielen generell die Reporter in diesem Wettbewerb? 

 

Uns ist es wichtig, im Rahmen der Abstimmung immer eine Sichtweise einzubringen, die die Bedeutung eines Projekts für die Presse- und Informationsfreiheit hervorhebt.

Wenn Sie die Teilnehmer in diesem Wettbewerb betrachten und mit den Teilnehmern vorheriger Wettbewerbe vergleichen, können Sie eine steigende Tendenz hinsichtlich der Kreativität der Teilnehmer feststellen?

Ich selbst bin in diesem Jahr zum ersten Mal in der Jury, vorher waren Kollegen von mir in der Jury. Ich verfolge die Bobs aber schon lange und als Beobachter bin ich jedes Jahr von neuen spannenden und innovativen Projekten begeistert!

Durch solch einen Wettbewerb haben die Aktivisten weltweit die Gelegenheit sich kennen zu lernen. Inwiefern kann das die Qualität der Aktivitäten verbessern? Wie kann dieser Wettbewerb zur Herstellung und Stabilisierung von solchen Kontakten beitragen?

Die Erfahrung von Reporter ohne Grenzen ist, dass gerade in Dikaturen Öffentlichkeit Schutz für verfolgte und bedrohte Blogger, Aktivisten und Journalisten bieten kann. Insofern kann allein die Nominierung für eine der Kategorien auch schon zur Ermutigung von Kollegen aus Ländern mit einer schwierigen Pressefreiheitssituation dienen.

In dem Bericht von „Freedom Hous“ und „Reporter ohne Grenzen“ über die Freiheit der Presse weltweit wird deutlich, dass es in vielen Ländern keine Pressefreiheit gibt. Was kann man gegen die Zensur tun und wie kann man solch einer systematischen Zensur vorbeugen?

Auf der Aktivistenebene beziehungsweise auf der Ebene jedes einzelen Nutzers, gibt es technische Möglichkeiten die Zensur zu umgehen. Deswegen freue ich mich ganz besonders, dass die Bobs in diesem Jahr mit Psiphon zusammenarbeiten, damit auch Iraner und Chinesen an der Abstimmung teilnehmen können. Aber letzlich ist Zensur und Zensurumgehung leider auch immer ein Katz- und Mausspiel mit den Zensurbehörden. Zensur- und Überwachungstechnik wird leider oft auch aus westlichen Ländern wie Deutschland und Frankreich an Diktaturen geliefert. Wir engagieren uns deshalb auf der politischen Ebene dafür, dass solche Technik nicht exportiert werden darf. Und nicht zuletzt versucht nicht nur Reporter ohne Grenzen Öffentlichkeit zu schaffen, wenn Inhalte zensiert werden, unter anderem durch unsere Webseite und Aktivisten über Zensurumgehungs-Tools auzuklären.

Translator: Mehdi vaziri

نظر شما - لطفا از گذاشتن نظر به صورت فینگلیش خودداری کنید